Musik ist Trumpf?!

Ein Burger, ein Pfund Fritten und ein hyperteurer Eistee mit zu viel Eis. Kein Ding, das geht mal. Der Place ist hip, ich bin neugierig und hungrig. Preise passen auch, die Leute sind okay, das Serviceteam irgendwie skurril.

Soweit, so okay für einen Abend unter der Woche. Wenn, ja, wenn die Musik nicht wär. Waaaas? Wie bitte? Lautstärke ist das Eine. Damit könnte man umgehen. Aber warum wurde an der Qualität des Ausgabegeräts so dermaßen gespart? Schepper, dröhn, pfeif. Klingt ein bisschen wie Internet-Modems von vor 20 Jahren. Zu blöd, dass dann auch noch die Musikrichtung ein Problem ist. Nicht nur für mich, sondern auch für alle anderen am Tisch – in den Altersklassen 20 bis 60. Die Challenge ist somit nicht generationsbedingt.

Wir sind fix weg. Satt, ein bisschen kopfschmerzig und mit dem Gefühl, einen insgesamt fairen Preis gezahlt zu haben. Fazit: Das Konzept funktioniert.