Old Girl

Hamburg. Was für ein Glück, in dieser Stadt zu leben.

Mehr als 27 Millionen Einträge spuckt der G-Gigant aus, wenn man „Hamburg“ und „Restaurants“ sucht. Schön, oder? Doch wo gehen wir hin, wenn wir mal wieder „was Gutes“ essen wollen? Zu unserem Griechen im Viertel, „schnell, nett satt“. Zum Lieblings-Libanesen, „da weiß man, was man kriegt“. Oder in einen echten Gourmet-Tempel, „wenns mal etwas mehr sein soll“.

Doch was ist mit all den trendigen, angesagten, hochgeschriebenen In-Treffs, in denen es immer voll ist? Die, über die man spricht? Die in der neuen Szene Essen+Trinken fulminante Rezensionen bekommen haben? Dort, wo vegan, crossover oder norddeutsch-regional gekocht wird – weil das grad alle wollen.

Nein, wir gehen nicht in alle Läden, die in Hamburg neu aufmachen. Aber ja, wir finden es sensationell, dass wir in dieser Stadt wohnen, in der das alles möglich ist. Hamburg, altes Mädchen, meine Perle, guten Appetit.

Hamburg, Old Girl
Hamburg, Old Girl